Zum Gebot der ehelichen Zurückhaltung im Rahmen einer Teilungsversteigerung

OLG Köln, 12.06.2020, 10 UF 38/20 (FamRZ 2021, 20)

Das OLG Köln hat entschieden, dass das Gebot ehelicher Rücksichtnahme einer Teilungsversteigerung einer ehelichen Immobilie vor rechtskräftiger Scheidung der Ehegatten entgegenstehen kann, wenn sich dies aus einer Abwägung der wechselseitigen Interessen ergibt. Vorliegend hat das OLG keine triftigen Gründe für eine vorzeitige Verwertung durch den Ehemann gesehen. Der fast 30-jähriger Verbleib der Ehefrau im Objekt und pandemie- und  altersbedingte Schwierigkeiten bei der Wohnungssuche stünden entgegen.