BGH: Keine Kostenentscheidung bei Entscheidung über Einstellungsantrag in der Teilungsversteigerung

ZVG § 180 Abs. 2 und 3, § 30a; ZPO §§ 91 ff., 765a

Bei der Entscheidung über den Einstellungsantrag eines Miteigentümers im laufenden Teilungsversteigerungsverfahren ergeht, ebenso wie bei der Entscheidung über den Einstellungsantrag des Schuldners im laufenden Zwangsversteigerungsverfahren, keine Kostenentscheidung nach den §§ 91 ff. ZPO.


BGH, Beschluss vom 10. Januar 2019 – V ZB 19/18